Bodenprofil pseudogley

Stauwasserböden ( Pseudogley ). Der periodische Wechsel von starker Vernässung und extremer Austrocknung bewirkt eine Mobilisierung des Eisens. Download Verbreitung des Pseudogley in Deutschland (PDF). Die Tonanreicherung im Unterboden kann die weitere Versickerung von Niederschlagswasser so stark hemmen, . Schuld daran ist eine dichte Ton- oder . Nutzungsformen sind sehr unterschiedlich und reichen von Waldnutzung über Grünland bis hin zu einer intensiven Ackernutzung, die jedoch meist nur nach Entwässerung,.

Drainage oder Düngung möglich ist. Bodenprofil mit Messlatte. Mögliche Vorkommen von Pseudogleyen.

Voraussetzung ist ein stauender Untergrun auf dem sich zeitweise das versickernde Niederschlagswasser sammelt. Die typischen Marmorierungen der Pseudogleye . In ihm kann Niederschlagswasser wegen eines verdichteten Untergrundes (Sd) nicht oder nur . Nutzung: Acker Eigentümer: Land Ansprechpartner: Amt f. Landwirtschafts, Landschafts-u.

Ausgangsgestein: Geschiebematerial mit Sandlössüberdeckung. Lehmig-schluffiger San keine Steine, mittel humos, stark . Der Pseudogley ähnelt in vielen Eigenschaften dem Gley. Jedoch erfolgen Vernässung und Austrocknung im häufigen Wechsel, so daß reduzierende und . Sauerstoffarmut, die zum Absterben von Feinwurzeln führen kann.

Pseudogleye sind „schwierige“ Standorte für die Bäume: Während Nassphasen herrscht. In Trockenphasen wird Wasser zum Mangelfaktor, und. In dem mit Luft, Wasser, und Lebewesen durchsetzten Substrat finden Umsetzungsprozesse statt , die über längere Zeiträume zur Entstehung von Horizonten führen. Wie werden die typischen Schlieren im Pseudogley genannt?

Nenne zwei veraltete Bezeichnungen des Pseudogleys. Die Antworten findet ihr auf der Infotafel. Ihr befindet euch hier in einem . Quelle: Johannes Recheis, Land OÖ.

Aufgrund einer nur schwer durchlässigen Ton- bzw. Lehmschicht im Unterboden staut der Pseudogley das Regenwasser, was zu starker Nässe im Winter und schneller Austrocknung im Sommer führt. Er wird von Fachleuten auch Pseudogley genannt. Wenn Du einen Ausflug in den Hessenpark machst, kannst Du Dir das Profil eines .

Dieses ist infolge der Überdeckung als fossil zu bezeichnen. Das junge Alter des überlagernden Profil- teils ist u. Holzkohleresten ableitbar. Derartige Böden sind typisch für die Eben- heiten der vorderen Sächsischen Schweiz.

Kolluvisol über Parabraunerde- Pseudogley. Doch welche Eigenschaften sind mit verschiedenen Böden verbunden, wie verändert sich die Wasserverfügbarkeit für Pflanzen und wie sieht die Nährstoffversorgung der unterschiedlichen Standorte aus?